Das Internat

Die Lehrlinge wohnen in der Umgebung von SOLTEC. Sie nehmen oft lange Schulwege in Kauf.  Weil sie sich den Bus nicht leisten können, gehen sie lange Strecken zu Fuß. Einige, die während der Ausbildung z.B. Verwandte verlieren, wo sie wohnen konnten oder weil sie zu weit entfernt von SOLTEC wohnen, aber trotzdem die Chance auf eine Ausbildung bekommen sollen, wohnen im Internat.

Es gibt Plätze für rund 35 Jugendliche, Mädchen und Jungen. Sie bekommen eine Basisausstattung an Hygieneartikeln, können die Solarkocher auf dem Gelände benützen oder in der Küche kochen. In der Freizeit können sie, so wie alle Lehrlinge, die Unterrichtsräume zum Lernen nutzen oder in der Bibliothek arbeiten. Außerdem haben sie einen kleinen Ess- und Aufenthaltsraum.

Die Landwirtschaft

Die Lehrlinge bekommen jeden Tag ein Mittagessen, die Ausbilder kaufen Vesper und Mittagessen, das von den Lehrlingen hergestellt wird. Große Gesellschaften werden von den Lehrlingen mit großem Erfolg gecatert und bedient. Dadurch erwirtschaftet SOLTEC einen Eigenanteil zum laufenden Betrieb.
Die Idee, einen eigenen Garten zur Selbstversorgung zu haben, konnte durch eine schöne Spende der Eileen-Mezger-Stiftung verwirklicht werden. Das Gelände liegt gut 30 km entfernt von Soltec. Es konnte ohne Kosten von einer Bauernfamilie gepachtet werden. Dafür kann die Familie Gemüse und Obst, das nicht in SOLTEC gebraucht wird, behalten. Der große Vorteil ist, dass die Bauernfamilie die Lehrlinge anleitet und ständig nach dem Rechten schaut. Die beiden Ochsen, die zum Pflügen und Arbeiten gekauft wurden, müssen versorgt werden.

Einige Lehrlinge fahren jede Woche für mehrere Tage auf die Felder, deshalb kann man in dem dazugehörigen Haus übernachten. Gerätschaften, Saatgut und Pflanzen müssen in einem soliden Gebäude eingeschlossen werden. Zudem muss das ganze Gelände von zwei Wächtern bewacht werden.

Weil SOLTEC nun nicht nur einen Garten, sondern eine Landwirtschaft betreibt, hat man auch die Möglichkeit, Seide selbst zu produzieren. Somit hat man für die schönen gewebten Schals eine komplette Wertschöpfungskette in SOLTEC.

Mit Seidenproduktion und Landwirtschaft erfahren die Lehrlinge alles über Herkunft und Verarbeitung der Produkte.